Bordtelegramm Nr. 41

Liebe Freunde und Partner der >Prinz Heinrich<, liebe Mitglieder,

heute übersende ich das neueste >Bordtelegramm< mit der Nr. 41.
Der Verein hat übrigens aktuell 498 Mitglieder: Wir warten gespannt auf das 500. Mitglied.
 
weitere Informationen

Bordtelegramm Nr. 40

Zwecks Änderung des § 2 der Satzung wurde am 22. Februar ordnungsgemäß zur a.o. Mitgliederversammlung an Bord eingeladen. Anwesend waren 38 Mitglieder.

weitere Informationen

Bordtelegramm Nr. 38

Vorankündigung: Termin des jährlichen Weihnachts-Grünkohl-Essens für die Arbeits-Crew ist der 21.12. um 19:30 an Bord. Hierzu gehen noch gesonderte Einladungen.
 
Nachfolgend das Bordtelegramm Nr . 38
Liebe Freunde und Partner der >Prinz Heinrich<, liebe Mitglieder,

  • am 6.Oktober haben wir unsere Mitgliederversammlung an Bord der >PH< abgehalten: Es war eine harmonische Sitzung im ehemaligen Laderaum und mit 56 Teilnehmern auch eine recht gut besuchte Versammlung.

Dieses und weitere Themen lesen Sie im kompletten Bordtelegramm

Bordtelegramm Nr. 36 - Jahreshauptversammlung

Liebe Mitglieder,

unsere Jahreshauptversammlung findet wie angekündigt 
am Donnerstag, 6.10.2016 um 18:30 Uhr statt.

Die "Prinz Heinrich" liegt allerdings NICHT an der Promenade, sondern weiterhin am Ausrüstungsplatz am unteren Hafenende an der Sägemühlenstraße 2-4 gegenüber der Fa. Metallbau May. Dort ist ein großes Tor, wodurch man direkt zum Dampfer kommt.

Bordtelegramm Nr. 35 - 16.09.2016

Liebe Freunde und Partner der "Prinz Heinrich", liebe Mitglieder, am 5.09. ist die technische Abnahme der beiden Weishaupt - Öl Brenner und des Dampf- Kessels durch Herrn Rechtien vom TÜV-Nord erfolgreich verlaufen. Wir freuen uns riesig, dass dies Dank des wahrlich großen Einsatzes unserer Technik-Crew in den letzten Wochen möglich wurde.

Das komplette Bordtelegramm lesen Sie bitte hier.

Bordtelegramm Nr. 34 - 25.08.2016

Liebe Freunde und Partner der "Prinz Heinrich", liebe Mitglieder,  
 
vorab bitte ich die längere "Sendepause" zu entschuldigen.
Die Gründe liegen in wiederholten Schwierigkeiten u.a. im Rohrleitungsbereich und in der Abstimmmung bzw. der korrekten Einstellung der Weishaupt- Brenner durch deren Techniker in Zusammenarbeit mit unseren Fachleuten.

Das komplette Bordtelegramm lesen Sie bitte hier

Bordtelegramm Nr. 33 - 25. Mai 2015

Liebe Freunde und Partner der "Prinz Heinrich", liebe Mitglieder,

Folgendes ist mitzuteilen:

  • Erfolgreiche Teilname mit über 1200 erneut begeisterten Besuchern am Intern. Museumstag vor der >Waage< (siehe Photo mit gelbem Schornstein!)
  • 20 Crewmitglieder haben sich erneut enorm eingesetzt. Bombenstimmung an Bord mit den Besuchern.
  • wieder hervorragende Schubunterstützung von Mitglied Kapt. Peter Janssen mit seinem Schlepper Kap Hoorn und und seinen beiden Helfern Lollo und Peter auf dem Weg zum Waaageufer
  • Sehr gute Berichte und Interviews durch Funk, Presse und Fernsehen (Sonntagabend um 19:30 in Sendung Hallo Niedersachsen)
  • wegen technischer Schwierigkeiten (Fehler in einigen Schweißstellen an -noch nicht- eingebauten speziellen Dampfrohren, erneuter zeitlicher Rückschlag von ca. 6 Wochen und damit Verzögerung der schon eingeplanten nachfolgenden Arbeiten, z.B der Kesselsäuberung mit anschließender Auffüllung.
  • Dies wird jetzt in der Zeit von 20.-24. Juni stattfinden. Der erste Probelauf soll deswegen Ende Juni stattfinden.
  • Wegen des zeitlichen Rückschlags musste ich zu unserem ganz großen Bedauern die tolle Einladung zur Teilnahme am großen Hafenfest in Bremerhaven absagen. 

Mit besten Grüßen,
Ihr und Euer Wolfgang Hofer
für Traditionsschiff Prinz Heinrich e.V.

 

Dampfer Prinz Heinrich als Mittelpunkt des Intern. Museusumstag, 22.05.16 im Leeraner Museumshafen direkt vor der Historischen Waage und dem Rathaus, diese Stelle wird auch auf plattdeutsch >an`t oever< genannt. - Foto: Herr Bothe, OZ Leer, 22.05.16

Bordtelegramm Nr. 32 - 18. Mai 2016

Liebe Freunde und Partner der "Prinz Heinrich", liebe Mitglieder, 

Das Leeraner >Schipperklottje< ist mit dem Museumshafen eine Sparte des Heimatvereins und hat uns gebeten, mit der >PH< am Museumstag am 22. Mai von 11-17 Uhr teilzunehmen. 
Das komplette Bordtelegramm lesen Sie bitte hier

Bordtelegramm Nr. 31 - März 2016

Liebe Freunde und Partner der "Prinz Heinrich", liebe Mitglieder,

im letzten >Bordtelegramm< habe ich geschrieben, dass ich mich im Januar wieder melden würde. Daraus ist nun Anfang März geworden und ich bitte um Entschuldigung, doch auch um Verständnis.

Denn der Grund dafür war und ist, dass wir leider wider Erwarten doch einen relativ langen Winter hatten. Das hieß für die >PH<, die wir über die Feiertage extra wieder an den zukünftigen Liegeplatz an der Uferpromenade geschleppt hatten, so, wie erfolgreich im Sommer 2015, dass wir sie erst am 31. Januar mit Hilfe von Peter Janssen und seinem Schlepper >Kap Hoorn< an den Ausrüstungsplatz bei Vetra Beton im Industriehafen zurückbringen konnten. Die Restarbeiten gingen dann an Bord so richtig los ab Februar.

Das komplette Bordtelegramm lesen Sie bitte hier

Bordtelegramm Nr. 30

Liebe Freunde und Partner der "Prinz Heinrich",
liebe Mitglieder,
  
hier kommt das letzte Bordtelegramm des zurückliegenden Jahres 2015:
 
Die beiden Photos am Ende des Bordtelegramms - mit freundlicher Genehmigung von Frau Ellen Gottwald - zeigen unseren Dampfer in vorweihnachtlicher Stimmung am historischen Liegeplatz vorm Amtsgericht an der Uferpromenade.
Das komplette Bordtelegramm lesen Sie bitte hier

Bordtelegramm Nr. 29

Liebe Freunde und Partner der >Prinz Heinrich< , liebe Mitglieder,

>open ship<  am 7.und 8. August: Es war richtig und gut, dass wir anläßlich des Traditionsschiffe-Treffens zwischenzeitlich an unserem baldigen und dann endgültigen Liegeplatz festgemacht haben: Bei herrlichem Sonnenschein kamen an dem Wochenende neben Presse, Funk und Fernsehen, der neuen Leeraner Bürgermeisterin Frau Beatrix Kuhl und Vertretern der Fraktionen  ca. 3500  (!) Besucher an Bord unserer >Prinz Heinrich<. Sie waren begeistert von dem, was sie sahen: Deswegen dürfen und sollen wir stolz kundtun, was viele der Besucher uns gegenüber persönlich zum Ausdruck gebracht und auch in unser Gästebuch geschrieben haben.

Das komplette Bordtelegramm lesen

Bordtelegramm Nr. 28

Liebe Freunde und Partner der "Prinz Heinrich",
liebe Mitglieder,
 
nachfolgend das Bordtelegramm Nr. 28, dem dieses Mal ein ganz besonderer, vielleicht  sogar "historischer" Aspekt zukommt. 
 
Da in den zurückliegenden Wochen und Monaten sehr viel an Bord geschaffen und erreicht  wurde, ist es möglich und auch eine Herausforderung für uns, den "Alten Prinzen" im Rahmen des Traditionsschiffe-Treffens vom 7. bis 9. August der Öffentlichkeit vorzustellen und an dem zukünftigen Liegeplatz in Höhe des Amtsgerichts an der Ufer-Promenade Flagge zeigen zu lassen. 
Das komplette Bordtelegramm als PDF

Bordtelegramm Nr. 27

Das Bordtelegramm Nr. 27 (Juni 2015) mit einem ausführlichen Bericht über die Arbeiten an Bord und die Chancen einer baldigen, kompletten Fertigstellung und einem Aufruf zwecks praktischer Mitarbeit an Bord.
Bordtelegramm als PDF

 

Bordtelegramm Nr. 26

Vorankündigung:
Jahresmitgliederversammlung (JMV) am Mittwoch,
den 25.Februar um 19:30  Uhr

Sehr geehrte Freunde und Partner der >Prinz Heinrich<, liebe Mitglieder,  
bevor wir uns in hoffentlich großer Zahl wie gewohnt im Klottjehus des Heimatvereins in Leer, Neue Straße treffen, möchte ich vorab noch ein paar Informationen versenden:  

Die Bilder im Anschluss lassen sich auf Klick vergrößern.
Die Arbeiten gehen trotz des Winters gut voran. Horst Müller hat den Heizkessel störungsfrei in Funktion gesetzt, sodass unter Deck gut gearbeitet werden kann.   Alex Henke ist federführend dabei, die beiden Diesel endgültig in Funktion zu bringen ( bekanntlich für die zusätzliche Stromversorgung unter Fahrt - im Hafen nutzen wir unseren Landanschluß ). Die von ihm angepassten Rohre kommen zum Verzinken zur Meyerwerft.  

Die ausgeschriebenen Tischlerarbeiten für den Innenausbau gehen jetzt im neuen Jahr wesentlich schneller voran. Das Bild Nr.114 zeigt den Backbord-Bereich des ehemaligen 2. Klasse-Salons in schönem Mahagoni. Das Bild entspricht auch weitgehend dem davorliegenden Laderaum, der in Zukunft als Begegnungs- und Informationsraum genutzt wird ( siehe Bild 117 Skizze der Theke ).

Im vorderen Mannschaftsraum habe ich mit den Tischlern am Freitag  die 6 Bettkästen (Kojen) angepasst und positioniert. Sie werden wahrscheinlich in dieser Woche eingebaut. In diesem vorderen Mannschaftraum befinden sich auch Dusche und Waschbecken. Für den achteren Mannschaftsraum werden in dieser Woche ebenfalls die Kojen (3 Stück) angepasst. Werde weiter davon berichten und Photos machen.  

Die aufwendigen und zeitintensiven Elektroarbeiten (Fa. Rolf Janssen, Aurich) gehen wohl bald ihrem Abschluss entgegen. Das gilt auch für die Anschlüsse und Verteilung der Navigations- bzw. Sicherheitsgeräte durch die Fa. See-Nautic, Emden und deren Mitarbeiter Arnold Folkerts, der bekanntlich Mitglied bei uns ist. Horst Müller, unser Bauleiter, kümmert sich und hat u.a. weitere benötigte Aggregate und Pumpen bestellt.  

Unsere Dampftruppe unter der Leitung von Johann (Jonny) Alberts und Hinni Christians ist ebenfalls an Bord und sorgt dafür, dass es mit dem Dampfantrieb weitergeht. Hierfür ist auch die Rohrleitungsfirma Zimmer aus Emden vor Ort.   Das Bild Nr.111 zeigt unseren Jan Berends, Herrn Peter Janssen, Jemgum (Wasserbau), Herrn C.P. Horst, Chef der Stadtwerke, den Hafenkapitän und 2 Fachleiter-/in vom Baubetriebshof bei einem Ortstermin für den Liegeplatz vor dem Amtsgericht. Die nötigen 4 Dalben werden von einem Vereinsmitglied gesponsert und von der Fa. Peter Janssen eingerammt. Jan Berends lässt die notwendige Gangway von Land zum Schiff in der Lehrlingswerkstatt der Meyerwerft (Danke!) bauen. Dafür wird unser Paul Franke wieder eine Zeichnung erstellen. Dazu berichte ich noch gezielt, wenn es so weit ist.

Wir (die Arbeits-/ Technik-Crew) wollen uns jetzt gegenseitig motivieren und anspornen, es zu schaffen, im Juli diesen Jahres der Einladung der Fördestadt Flensburg folgen zu können, am alle zwei Jahre stattfindenden großen Dampfschiff-Treffen > DAMPF RUND UM < teilnehmen zu können.  

Das ist jedenfalls unser Ziel und wäre nicht nur laut Aussage der Veranstalter ein lang ersehnter Wunsch und ein großes Ereignis, die frisch restaurierte >Prinz Heinrich< als letztem ostfriesischen Dampfschiff an der Förde begrüßen zu können. Evt. zusammen mit der > Bussard< aus Kiel, die mich gebeten hat, wenn möglich, dann gemeinsam in den Hafen von Flensburg einzulaufen, denn auch sie ist ein Meyerschiff.  

ÜBER NEUE SPENDEN, VOR ALLEM ZUR UNTERSTÜTZUNG DER FREMDFIRMEN-KOSTEN (Elektrik und Rohrleitung) WÜRDEN WIR UNS SEHR FREUEN!   Soviel wieder einmal für heute.  

Mit besten Grüßen,   Ihr und Euer Wolfgang Hofer 

Bild Nr. 111
Bild Nr. 114
Bild Nr. 117

Bordtelegramm Nr. 25

Liebe Freunde und Partner der >Prinz Heinrich<, liebe Mitglieder,  

am heutigen Montag war die Technik-Crew ein letztes Mal für dieses Jahr an Bord, um noch wichtige Arbeiten zu erledigen, bis es dann am 5. Januar 2015 wieder los geht zum großen Endspurt.  
Das ganze Bordtelegramm Nr. 25 lesen

Bordtelegramm Nr. 24

Liebe Freunde und Partner der Prinz Heinrich, liebe interessierte Leser unserer Internetseite, liebe Mitglieder, heute möchte ich vom weiteren Verlauf der Restaurierung berichten.
Das ganze Bordtelegramm Nr. 24 lesen

Die Rettungsboote

Dieses Photo zeigt die "Rettungsboote", die in einer Halle unseres Mitglieds Richard Hartema gelagert sind und von dem Bootsbauer Hermann Bakker endbehandelt werden.

01.07.2014 - Wolfgang Hofer

Das Oberdeck ist fertiggestellt

Die Bilder zeigen das inzwischen fertiggestellte Oberdeck in OREGON-PINIE.
Bild 1 zeigt vorne eine Metallschiene. Es ist eine der beiden Halterungen, auf dene demnächst die Rettungsboote jeweils backbord und steuerbord in Höhe des Ruderhauses "verankert" werden.

Alle Deckbereiche werden ca. Mitte Juli bei schöner Wetterlage noch einmal und dann endgültig geschliffen und nachfolgend mit Leinöl-Firniß getränkt. Die Leibhölzer werden teakholzfarben davon abgesetzt. Das Deck macht schon jetzt einen sehr schönen Eindruck.

30.06.2014 - Wolfgang Hofer

Sehr verehrte Besucher, Freunde und Partner der >Prinz Heinrich<, liebe Mitglieder,

nachdem Herr Jens Duin, Chef des bekannten Leeraner Software Unternehmens TRIDEM, sich dankenswerter Weise gestern viel Zeit genommen hat, mir sehr geduldig beizubringen, wie ich Neues von der >Prinz Heinrich< selber auf unserer neuen Internetseite veröffentlichen kann, versuche ich mein Glück heute  -   erst einmal mit diesem Text.

Schöne neue Bilder hoffe ich morgen hinzufügen zu können.

Gern erinnere ich noch einmal daran, dass Herr Duin ein großer Freund und Fan unseres Projektes ist und seine Zeit, sein Wissen sowie das technische KNOW HOW seines Unternehmens dem Verein kostenfrei zu Verfügung stellt.

Dafür, sehr geehrter Duin, bedankt sich der Verein an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Ihnen, Ihren Geschäftspartnern und Ihren Mitarbeitern.

Leer, 13. Juno 2014

Bilder aus dem Innenraum

Blick nach vorne auf den Bufettschrank
Blick nach achtern in den Speisesalon (es fehlen noch die Tische)

Arbeiten an Ankern / Ankerketten

Die Arbeiten, die beiden neuen Ketten mit je 125m und die beiden neuen Anker (je 300 kg) an Ort und Stelle zu bringen, hat bei strahlendem und ruhigem Wetter begonnen: Wir haben dazu die >PH< um ca. 10 m nach achtern verholt. Die Ketten wurden, erst auf backbord und dann auf steuerbord, durch die Ankerklüsen zur Ankerwinde geführt und mit dieser hochgeführt und in den Kettenkasten hinabgelassen. 

Dann wurden die Anker angeschäkelt, ins Wasser "geschubst" und mit dem Rest der jeweiligen Kette in die Ankerklüse bis zum STOP geführt. Sie liegen beide gut an, der Backbord-Anker wird bei Gelegenheit versucht, noch ein bisschen weiter hoch zu ziehen, weil er leicht über dem Steven hängt. Horst und seinen Männern ein großes Kompliment und Dank, dass alles so prima geklappt hat. Man sieht auf diesem Photo recht gut an der Wasserlinie, dass wir noch ca. 40 cm weiter nach "unten" müssen, brauchen also nach eine Menge an Ballast, der wahrscheinlich durch das entsprechende Füllen der vorhandenen Tanks u.a. dann automatisch hergestellt wird.

Treppe in den Laderaum / Veranstaltungsraum

Ein Beispiel für die neuen Treppe in den Laderaum / Veranstaltungsraum

Blick ins Vorschiff mit Isolierung

Mittig der beiden Niedergänge wird eine Trennwand gezogen, die den vorderen Mannschaftsraum und den 2. Klasse-Salon wieder entstehen läßt. Wir überlegen noch, ob wir den vorderen Niedergang wegnehmen, damit mehr Platz für eine Dusche und zwei Waschbecken gewonnen wird. Den Plan habe ich zwecks Begutachtung zur Denkmalpflege nach Hannover geschickt. Wenn der vordere Niedergang wegfällt, könnte die Mannschaft durch eine Tür in der Trennwand vom 2. Klassesalon in die Mannschaftsräume gelangen. Nur eine Option und abwarten.


» Aktuelles

Prinz Heinrich - News

» Fortschritte & Neues

Rund um die "Prinz Heinrich"

» Partner & Förderer

Unsere Unterstützer